Was die Menschenrechte mit der Haltung zu meinen Kindern zu tun haben

Harter Tobak Ich weiß, dass die nachfolgenden Worte harter Tobak sind und zu kontroversen Diskussionen führen können, zu Ablehnung und Verurteilung und dennoch: Ich glaube, dass es moralisch falsch ist das Verhalten von Menschen (und dazu gehören Kinder!) zu manipulieren und ich halte Erziehung für ein Zuwiderhandeln unserer Menschenrechte. Was hat also meine Haltung gegenüber … Was die Menschenrechte mit der Haltung zu meinen Kindern zu tun haben weiterlesen

„Damit das Kind das lernt“ – Über die Farce von Gehorsam

Immer wieder begegnet mir die Aussage: Ich muss mein Kind auf diese oder jene Art und Weise behandeln, DAMIT es xyz lernt. Damit es geduldig, hilfsbereit, rücksichtsvoll, dankbar, respektvoll … wird. Die Liste lässt sich beliebig ergänzen. Im Namen des Lernens wird das Selbstvertrauen, die Bindung und Gefühle unterdrückt und zerstört. Das Ding ist: Das … „Damit das Kind das lernt“ – Über die Farce von Gehorsam weiterlesen

Über die Bedeutung von Macht in der Beziehung zu meinen Kindern

Mein persönlicher Antriebsmotor für die Auseinandersetzung mit mir selbst   Ich widme mich heute einem Thema, das ich für außerordentlich wichtig finde. Es macht für mich die Bedeutung klar, wie wichtig es für mich ist mich mit dem Thema friedvolle Elternschaft auseinander zu setzen. Es stellt für mich quasi den Antriebsmotor dar, mich mit meiner … Über die Bedeutung von Macht in der Beziehung zu meinen Kindern weiterlesen

Was mein Menschenbild mit dem Umgang meiner Kinder zu tun hat

Eine Theorie, auf die ich mein Denken fuße, ist die des humanistischen Menschenbild. Ich werde kurz erläutern, was unter einem Menschenbild und was unter Humanismus zu verstehen ist. Anschließend zeigen ich auf was dies für mich für den praktischen Umgang mit Kindern bedeutet. Viel theoretisches Blabla 🙂 , aber ich glaub, dass es nützlich sein … Was mein Menschenbild mit dem Umgang meiner Kinder zu tun hat weiterlesen

Ein Plädoyer an die Selbstakzeptanz

Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass die Grundlage jeglicher Empathie und Wertschätzung grundsätzlich immer bei mir beginnt. Erst dann, wenn du beginnst dir selbst für dein Handeln gute Gründe zu unterstellen und du beginnst dich wohlwollend und wertschätzend selbst zu reflektieren, erst dann brauchst du dich nicht mehr in Scham- und Schuldgefühlen verrennen und dich … Ein Plädoyer an die Selbstakzeptanz weiterlesen

Mein Weg ins gleichwürdige Leben mit meinen Kindern

Auf meinem Weg in eine gleichwürdige Beziehung mit meinen Kindern sah ich mich mit vielen Fragen konfrontiert: Wie soll ich mir das denn vorstellen? Was ist denn so groß anders, ob ich nun nett bin zu meinem Kind oder tatsächlich in gleicher Würde mit meinem Kind lebe? Was also macht meine Haltung aus? 1. Verantwortung … Mein Weg ins gleichwürdige Leben mit meinen Kindern weiterlesen