Warum ich „Stell dich nicht so an“ Sätze vermeide und die Gefühle meines Kindes ernst nehme

Über "Stell dich nicht so an" Sätze   „Es gibt Sätze, die verletzen und signalisieren, dass das eigene Empfinden irgendwie falsch ist. Für Kinder eine fatale Erfahrung“ (Terrorpueppi) Es ist einige Jahre her. Und es waren einfach Worte. Unbedacht. Und vermutlich aus Selbstschutz gewählt. Und doch hinterließen sie tiefe Narben. Ich war ungefähr 13 Jahre, … Warum ich „Stell dich nicht so an“ Sätze vermeide und die Gefühle meines Kindes ernst nehme weiterlesen

Und was ist mit Schimpfen? Schimpfen ist doch nicht strafen!?…. Oder doch?

Über das Schimpfen Irgendwie scheint es sich zu verbreiten: Strafen sind Mist. Im Schulalltag hab ich oft die Aussage gehört: "Naja, strafen ist blöd, aber loben ist doch toll.“ (Darüber, warum ich auch nicht lobe habe ich hier geschrieben) Aber was ist denn mit dem Schimpfen? Ich begegne öfter Mütter und Väter, die bedauern, dass … Und was ist mit Schimpfen? Schimpfen ist doch nicht strafen!?…. Oder doch? weiterlesen

Es ist nie zu spät um anzufangen!

Ich dachte: ich hab es in den Sand gesetzt Als ich das allererste Mal etwas von „Leben mit Kindern in gleicher Würde“ las, dachte ich: "Uff... okay, das war's! Ich bin eine furchtbare Mama! Ich hab alles in den Sand gesetzt. Es ist zu spät! Ich habe schon ganz schön viele Fehler gemacht." Und dieser … Es ist nie zu spät um anzufangen! weiterlesen

Ein Plädoyer an die Selbstakzeptanz

Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass die Grundlage jeglicher Empathie und Wertschätzung grundsätzlich immer bei mir beginnt. Erst dann, wenn du beginnst dir selbst für dein Handeln gute Gründe zu unterstellen und du beginnst dich wohlwollend und wertschätzend selbst zu reflektieren, erst dann brauchst du dich nicht mehr in Scham- und Schuldgefühlen verrennen und dich … Ein Plädoyer an die Selbstakzeptanz weiterlesen

Was für eine Bedeutung für mich werteorientiertes Leben hat

ODER: Warum meine Werte in der Beziehung zu meinem Kind so wichtig sind Was bedeutet es eigentlich ein werteorientiertes Leben zu führen und was hat das mit dir zu tun? Ich definiere Werte folgendermaßen: „Werte (Wertvorstellungen) sind allgemein erstrebenswerte, moralisch oder ethisch als gut befundene spezifische Wesensmerkmale einer Person innerhalb einer Wertegemeinschaft.“ Ich glaube zutiefst … Was für eine Bedeutung für mich werteorientiertes Leben hat weiterlesen

Wie ich anfing lösungs- statt problemorientiert zu denken

ODER: Über das UNDEN! UND: Eine Einladung für dich! Ich glaube – egal, ob du bindungs-, bedürfnisorientiert denkst oder die gleichen Werte wie ich teilst – was viele begeistert ist, in Lösungen statt in Problemen zu denken. Und ich lade dich wirklich ein, zu beginnen, in Lösungen zu denken. Das verändert Welten. Für mich geht … Wie ich anfing lösungs- statt problemorientiert zu denken weiterlesen

Es geht um MICH

Oder: Beziehung ist keine Methode Ein Kind durchs Leben zu begleiten bedeutet nicht einfach hier mal ein bisschen Gefühle spiegeln, dort mal nicht loben, und auch nicht strafen. Begleitung funktioniert nicht. Mit deinem Kind in Beziehung zu leben hat rein gar nichts mit einer Methode zu tun. Mit einem anderen Menschen in Beziehung zu leben … Es geht um MICH weiterlesen